Angekommen. Tagebuch einer Ausgewanderten

Du warst zu lange in der Türkei, wenn…

…Du automatisch die Schuhe ausziehst, wenn Du ein Haus betrittst
…Du Dich unwohl fühlst, wenn man Dir sagt, Du sollst die Schuhe anlassen
…Du die erste Regel über Atatürk kennst: rede niemals schlecht von Atatürk
…Du zuhause überall Nazar Boncuks hängen hast
…Du eine Goldmünze zur Geburt oder Hochzeit verschenkst
…Du in Begeisterung gerätst, wenn Du ein Kleinkind siehst und küsst es ungefragt
…Du Deine Zigaretten trinkst und das Telefon zumachst
…Du “allahallah” sagst wenn Du Dich ärgerst, wenn Du erstaunt bist oder sarkastisch sein willst
…Du zu älteren Leuten automatisch Tante oder Onkel sagst
…Du an Weihnachten das Gefühl hast, Deinem Vater die Hand küssen zu müssen
…Du Zitronensaft in alle Suppen kippst
…Du Roller grundsätzlich ohne Helm, auf dem Bürgesteig und gegen die Einbahnstrasse fährst
…Du schaust dich dreimal um, bevor Du bei grün über die Strasse gehst
…Du heissen Tee bei 40 Grad trinkst
…Du einen Tee beim Gespräch mit Deinem Bankberater erwartest
…Du Dich wunderst, wenn du mit einem unangekündigten Besuch ungelegen kommst
…Du Autohupen ignorierst
…Du alle Antworten doppelt verwendest (hayirhayir, evetevet, yokyok, varvar)
…Du Dich fragst, was das mit dem ominösen “Recyclen” auf sich hat
…Du bei 25 Grad frierst
…Du bei jedem Einkauf handelst
…Du anstatt “ok” immer “Tamam” sagst

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CAPTCHA
Refresh

*