Angekommen. Tagebuch einer Ausgewanderten

Ein Land im Umbruch….

27. Juli 2016Martina0

Befürchtungen gab es ja schon lange, aber was die Türkei in den vergangenen Wochen erlebt hat, hat wohl in dieser Form niemand erwartet. Der Putschversuch wird das Land auf lange Sicht beschäftigen – und vor allem auch die Reaktionen darauf. In der Nacht vom 15. auf den 16. Juli 2016 [weiter…]

Von weitem sieht´s ziemlich entfernt aus…

11. April 2016Martina0

Derzeit überschlagen sich die deutschen Medien mit Berichten über die Türkei – und diese sind durch die Bank unisono negativ. Warum das so ist und warum man sich nicht genauso an anderen (wirklichen) Diktatoren abarbeitet, ist nicht wirklich zu verstehen – soll hier auch nicht das Thema sein. Viel bedenklicher [weiter…]

Sprechen wir vom selben Alanya?

24. August 2015Martina0

Gestern fand in Alanya eine nicht genehmigte, aber dennoch geduldete Demonstration von Tausenden “Ülkücülern” – eine Untergruppe der nationalistischen MHP – statt. Die Stimmung war aufgeheizt und es hätte durchaus extrem kippen können, doch das wurde durch das besonnene Vrogehen der Polizei, die die Demonstranten in eng gesteckten Grenzen gewähren [weiter…]

IS tötet die zweite japanische Geisel

1. Februar 2015Martina0

Damit dürfte auch den letzten klar sein, dass es diesen Monstern wirklich nur ums TÖTEN geht, nicht um die “Befreiung” einer Region, nicht um die Verbreitung einer Religion oder gar um Macht. Angeblich wollte man damit inhaftierte IS-Terroristen in Jordanien freipressen. Japan hat nichts, aber auch gar nichts historisch oder [weiter…]

Wahlkampf in der Türkei….

17. März 2014Martina0

Am 30. März sind „nur“ Kommunalwahlen in der Türkei, kaum zu glauben, wie diese Tatsache das tägliche Geschehen bestimmt. Anders als in Deutschland werden hier die Kandidaten von den Parteizentralen eingesetzt, die regionalen Parteigruppen – gleich welcher Partei – haben hier bestenfalls das Recht, angehört zu werden. Verfolgt man die türkischen Nachrichten, wird der Anschein erweckt, es geht nicht um Bürgermeister und Stadtparlamente, sondern um die Existenz der türkischen Nation (übersetzt: um die Machtansprüche der jeweiligen Parteioberen).
Tatsächlich dürfte die Wahl ein Stimmungsbild der türkischen Bevölkerung und der Auftakt zu einer noch heisseren Phase werden, da erstmals in der Geschichte der Türkei der Staatspräsident am 28. August direkt vom Volk gewählt wird, nicht wie bisher vom Parlament.  Also besser wird es bestimmt nicht nach dem 30. März….

[weiter…]