Angekommen. Tagebuch einer Ausgewanderten

Sprechen wir vom selben Alanya?

Gestern fand in Alanya eine nicht genehmigte, aber dennoch geduldete Demonstration von Tausenden „Ülkücülern“ – eine Untergruppe der nationalistischen MHP – statt. Die Stimmung war aufgeheizt und es hätte durchaus extrem kippen können, doch das wurde durch das besonnene Vrogehen der Polizei, die die Demonstranten in eng gesteckten Grenzen gewähren liess, verhindert.

Der Zorn der Menge richtete sich gegen die PKK und auch gegen die HDP, die hier als politischer Arm der PKK angesehen wird – was sie mit Einschränkungen wohl auch ist. Weder gab es Verletzte, noch Gewalt gegen Personen welcher Nationalität auch immer. 
Wenn ein Deniz Yücel, Korrespondent der Welt, die sich immer mehr als inoffizielles Presseorgan der PKK in Deutschland herausstellt, Bilder postet, die nicht mal von ihm selbst sind (sondern von einem HDP-Funktionär) und darunter schreibt „Pogromstimmung in Alanya – vor dem HDP-Gebäude“ kann man ja noch den Kopf schütteln über diese Unprofessionalität. Wenn das Bild aber nicht mal das HDP-Gebäude ZEIGT, sondern das Eckgebäude Atatürkstrasse an der Ampel vor dem Denkmal, dann ist es nur noch peinlich….. 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CAPTCHA
Refresh

*