Angekommen. Tagebuch einer Ausgewanderten

eine sehr interessante Seite….

3. Oktober 2013Martina0

Ich bin ja eigentlich nicht so der Verlinker und Zitierer. Auf diesem Blog gehts *jetzt wirds egozentrisch* erst mal und vor allem um mich und meine Welt. Aber diesen Link möchte ich meinen geneigten Lesern […]

Opferfest – vom Schlachten und Schenken

2. Oktober 2013Martina0

Nach dem Zuckerfest  im Sommer steht jetzt vom 15. – 18. Oktober der nächste Höhepunkt im islamischen Kalender an, das Opferfest ( Kurban Bayrami oder Eid al-Adha (arabisch), der Höhepunkt des Pilgermonats Hadsch. Schon seit Wochen sieht man besonders in ländlichen Gebieten überall einzelne Schafe und Ziegen in Ecken und Höfen grasen, die als Opfertiere vorgesehen sind – aber selbst in der Stadt kann man sie sehen, auch wenn seit wenigen Jahren das Schlachten im eigenen Garten verboten ist, es sei denn, man hat die Möglichkeit zur Entsorgung des Blutes und einen zertifizierten Metzger bestellt. Dass dieses Gesetz besonders im ländlichen Raum oder ärmeren Stadtteilen nicht besonders viel gilt, kann man nach dem ersten Tag des Festes, an dessen Morgen traditionell geschlachtet wird, in den Nachrichten bewundern: Tiere, die mit ihrer Opferrolle ganz und gar nicht einverstanden sind und ausbüxen oder „Möchtegern-Metzger“ die mit stumpfen Messern statt in den Hals des Tieres ins eigene Bein hacken.

In vielen Städten, auch in Alanya, darf nur noch an speziellen Schlachtplätzen geschlachtet werden und auch nur von denen, die über das entsprechende Zertifikat verfügen. Dort werden auch Innereien und Blut entsorgt sowie die Felle der Opfertiere gesammelt, um sie einem guten Zweck zuzuführen.

[…]

Schluss mit Lustig! Schule hat begonnen….

18. September 2013Martina0

In diesen Tagen beginnt nach dem endlosen Sommer wieder der schnöde Alltag für die freizeitverwöhnten Kinder – und auch für die, die erleichtert die Arbeit, die Hacke, den Hammer beiseite legen und froh sind, dass […]

17. August 1999

17. August 2013Martina0

erdbeben17.08.1999 morgens 03:01 Uhr.
Das Erbeben der Stärke 7,6 traf die Region um das Marmara-Meer früh am Morgen und riss unzählige Menschen direkt aus dem Schlaf in den Tod. Es dauerte nur 45 Sekunden und forderte mindestens 17.000 Menschenleben. Fast 45.000 Menschen wurden verletzt. Mehr als eine halbe Million wurden obdachlos. Rettungsmannschaften und Angehörige suchten Tage lang verzweifelt nach Verschütteten und Vermissten.

Laut offiziellen Angaben verloren knapp 17.000 Menschen ihr leben, Hilfsorganisationen gehen von mindestens 45.000 Menschen aus. Viele waren zu jener Zeit in den betroffenen Städten nicht registriert und können daher nicht offiziell zu den Opfern gezählt werden.

 

 

[…]