Angekommen. Tagebuch einer Ausgewanderten

schlanke Kohlrouladen deutsch-türkisch

Hier das Rezept meines gestrigen Abendessens für 2. Schmeckt wirklich lecker und ist recht kalorienarm – und auf jeden Fall kohlehydratarm. Wer es ganz hart will, verzichtet auf das Weißbrot im Hackfleisch. Aber dann wird es relativ fest!

250 gr mageres Hackfleisch (hier: Rind/Lamm unter 20% Fett)
1 kl. Scheibe altbackenes Weißbrot, eingeweicht, leicht ausgedrückt
1 Ei
1 Zehe Knoblauch
1 Zwiebel feingehackt
frische Petersilie, Minze, Salz, Pfeffer, Paprika, Cumin, 1 Hauch Zimt
Saft einer  halben Zitrone

alle Zutaten gut vermengen

1 kl. Kohlkopf (der ist natürlich viel zuviel, aber man kann die blanchierten Blätter ja einfrieren)

in reichlich Salzwasser einige Minuten kochen, bis man die obersten Blätter ablösen kann, dann wieder ins Wasser, die nächsten Blätter ablösen usw. Wenn man das alles auf einmal macht, sind die äusseren Blätter matschig und die inneren noch hart.

1 gr. Tomate reiben
200 ml Wasser
1 TL Olivenöl
1 EL Tomatenmark „Özel ev tipi“ gesalzen
Saft einer Zitrone

Aus dem Hackfleisch fingerlange Rollen formen (etwas dicker als daumendick), die Kohlblätter zurechtschneiden (Strünke und dicke“Falten“ entfernen) und die Rollen etwa doppelt mit dem Kohl einwickeln.

Die Kohlrollen dicht an dicht in eine mit dem Öl ausgewischte Pfanne legen, von allen Seiten zugedeckt anbraten.

Tomaten, Wasser, Salz, Mark und Zitrone vermischen, über die Kohlrouladen gießen und das ganze zugedeckt ca 30 Minuten schmoren.

Dazu passt Reis oder – wenn es als Abendessen gedacht ist – nichts 🙂

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CAPTCHA
Refresh

*